Eine Segelexpedition rund Spitzbergen: Mensch – Natur – Umwelt – Klima

Ein Projekt der H.I.T.-Hamburg Stiftung

SY Marevida
SY Marevida

Die Inselgruppe von Svalbard mit der Hauptinsel Spitzbergen im Nordpolarmeer ist eine der wenigen Regionen dieser Welt, die zumindest weitgehend noch unberührt sind. Sie umfasst etwa 400 Inseln und Schären, die in großen Teilen von Gletschern bedeckt sind. Nur Spitzbergen ist an der Westküste mit wenigen kleinen Ansiedlungen dauerhaft bewohnt.

Doch selbst hier, in diesen zum Teil sehr weit abgelegenen Teilen der Welt, sind die Auswirkungen des ungebremsten Tourismus, der Klimaerwärmung und vielfältiger Umweltbelastungen inzwischen eklatant.

Mit unserer Expeditionsreise Arctic Circle 2019 möchten wir aus erster Hand erfahren und dokumentieren, was von diesen Veränderungen offen oder nur bei genauem Hinsehen sichtbar wird und wie diese Veränderungen von den Menschen vor Ort erlebt werden. Was verändert sich in der Natur und in der Tierwelt, welche Entwicklungen beobachten die Menschen, die in diesen entfernten Regionen leben und arbeiten, und was bedeutet es für ihr Leben?

Ein wesentlicher Teil des Projektes werden Interviews sein, mit den Menschen, die dort leben und den Wissenschaftlern auf ihren Forschungsstationen, die in dieser Region arbeiten oder über sie berichten. In Teilen werden wir von Kamerateams begleitet. Die gesamte Reise, unsere Beobachtungen, Begegnungen und die Interviews werden wir in einem Blog dokumentieren. Eine filmische Bearbeitung und Zusammenfassung erfolgt nach Abschluss der Reise.

.

Einblicke in ein bedrohtes Paradies Vortrag über die Arctic Circle Segelexpedition nach Spitzbergen
EINLADUNG

Einblicke in ein bedrohtes Paradies

Vortrag über die Arctic Circle Segelexpedition nach Spitzbergen

Mi. 26. August, 20:00 Uhr

Dr. Peter Kaupke berichtet von seiner Segelexpedition Arctic Circle, die ihn 2019 bis nach Spitzbergen und wieder zurück geführt hat – teilweise begleitet von NDR und BR . Der Vortrag gibt einen tiefen Einblick in die einerseits wunderschöne und unberührte Natur und andererseits die erschreckend weit fortgeschrittene Zerstörung der Region durch Umweltverschmutzung, Kreuzfahrttourismus und Tiefsee-Bergbau. Durch zahlreiche Interviews mit Wissenschaftlern und Einheimischen ist ein Blick hinter den Vorhang gelungen, der ganz neue Perspektiven eröffnet.

Der Vortrag findet statt im Gemeindehaus der
Blankeneser Kirche am Markt
Mühlenberger Weg 64 A
22587 Hamburg

Die Idee

Der Blog

Der Blog zum Projekt

Der Törn

Die Videos und Interviews